Nervosität an den Märkten: Italienische Zinsen steigen weiter

Die Unsicherheit der Investoren dominierte auch am Donnerstag wieder den Staatsanleihenmarkt. Bei einer Auktion italienischer Bonds zog die Rendite erneut an. Die Nachfrage gerät indes ins Stocken.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nachdem sich die Zinssätze für italienische Staatsanleihen mit einer Laufzeit von einem Jahr bei einer Auktion am Mittwoch verdoppelten (hier), setzte sich der Trend am Donnerstag weiter fort. Die Investoren sind verunsichert, die Geldspritze der EZB scheint bereits aufgebraucht zu sein und die Europäische Zentralbank erwägt bereits wieder den Ankauf von spanischen Anleihen am Sekundärmarkt (hier).

Nichtsdestotrotz versuchte Italien am Donnerstag erneut, seine Schulden mit einer Auktion von Anleihen am Markt zu refinanzieren – mit mäßigem Erfolg. Die Zinssätze für 3-Jahres-Anleihen lagen bei 3,89 Prozent, mehr als 1,1 Prozent über der Rendite vom vergangenen Monat und der höchste Wert seit Mitte Januar. Die Nachfrage hatte indes nachgelassen. Es wurden nur Anleihen im Wert von 2,884 Milliarden Euro verkauft – 3 Milliarden sollten es eigentlich werden.

Darüber hinaus emittierte das italienische Finanzministerium in einer weiteren Auktion Staatsanleihen im Wert von zwei Milliarden Euro mit einer Laufzeit bis 2015 (3,92%), 2020 (5,04%) und 2023 (5,57%).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick