USA: Größter Rückgang der Industrie-Aufträge seit drei Jahren

Die schlechten Konjunkturdaten aus den USA halten an: Die Auftragseingänge in der Industrie gingen unerwartet stark zurück. Besonders die Nachfrage bei den Transportmitteln ist eingebrochen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Krise in Europa drückt die Wachstumsaussichten für die USA stark. Die Privatwirtschaft stellte im April deutlich weniger neue Arbeitnehmer ein und der Chicago-Einkaufsmanager-Index, der gemeinhin als wichtigster Wirtschaftsindikator gilt, sank ebenfalls (hier). Wie das amerikanische Handelsministerium am Mittwoch mitteilte, sind auch die neuen Aufträge der US-Industrie im März stark abgefallen. Nach einem Anstieg um 1,1 Prozent im Februar fielen sie nun um 1,5 Prozent – der größte Rückgang seit drei Jahren.

Besonders stark waren die Transportmittel betroffen. Hier fielen die Aufträge um 12,6 Prozent, was vor allem auf die schwache Nachfrage in der zivilen Luftfahrt zurückzuführen ist. Die Aufträge für langlebige Güter ohne Transport gingen um 0,8 Prozent zurück und die Bestellungen für Investitionsgüter um 0,1 Prozent. Letztere werden als das Maß für das Vertrauen in die Wirtschaft und Ausgabenpläne der Unternehmen angesehen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick