Millionär wider Willen: Comdirect überweist irrtümlich 200 Millionen Euro

Die Direktbank Comdirect hat einem Kunden irrtümlich 200 Millionen Euro überwiesen. Als der Fehler behoben war, forderte die Bank 12.000 Euro Zinsen von ihrem Kunden – zu Unrecht, wie ein Gericht nun entschied.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Ein Kunde der Comdirect bekam durch einen technischen Fehler 200 Millionen Euro auf sein Konto überwiesen. Als er die Überweisung bemerkt hatte, buchte der Kontobesitzer die höchst mögliche Summe auf ein weiteres Konto um: 9,999.999.00 Euro – mehr lässt die Eingabemaske beim Online-Banking nicht zu.

Als der Fehler behoben war, wollte die Bank 12.000 Euro von ihrem Kunden für die angebliche Überziehung des Kontos. Das Landesgericht Itzehoe entschied allerdings anders. Mehr hier

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick