Griechenland: Präsident Papoulias trifft Militärführung

Führende griechische Politiker setzen auf eine enge Verbindung zum Militär: Nachdem gestern der Parteichef der Syriza das Verteidigungsministerium besuchte, trifft sich heute der griechische Präsident mit dem Verteidigungsminister und führenden Militärs.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der griechische Präsident, Karolos Papoulias, trifft heute den Verteidigungsminister der Übergangsregierung und führende Militärs. Was genau Papoulias mit den Verantwortlichen für die Landesverteidigung besprechen wird, wurde nicht bekannt gegeben.

Bereits gestern hatte der Parteichef der Syriza, Alexis Tsipras, das Verteidigungsministerium besucht. Er kritisierte vor allem die extrem hohen Ausgaben der vergangenen Regierung für Waffen. Gleichzeitig betonte Tsipras seine Solidarität mit den Soldaten und Beamten des Verteidigungsministeriums, die im vergangenen Jahr aufgrund der Sparmaßnahmen harte Einschnitte bei ihren Löhnen und Pensionen hinnehmen mussten.

Das Militär spielt in Griechenland traditionell eine wichtige Rolle. Die Politiker scheinen gerade in der aktuell angespannten Lage im Land eine enge Verbindung zum Militär aufrecht zu erhalten.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick