Überraschung: EZB gibt offiziell Erleichterung für Kredit-Sicherheiten bekannt

Die Lage bei den Banken scheint der EZB Anlass zur Sorge zu geben: Nur so ist zu erklären, dass die EZB die Banken ausdrücklich darauf hinweist, dass die Reizschwelle für Kreditsicherheiten gesenkt wurde.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die EZB hat überraschend die Regeln für Kreditsicherheiten gelockert. Sie akzeptiert nun auch risikoreichere Wertpapiere als Pfand für Kredite an Banken. Offenbar sieht die EZB noch immer große Liquiditätsprobleme bei den europäischen Banken. Bereits im Vorfeld war spekuliert worden, dass dieser Schritt gesetzt werden könnte (mehr hier).

Offenbar ist die Lage bei den Banken noch ernster als gedacht: Weil die Banken die Möglichkeit, von der EZB Kredite zu bekommen, bisher noch nicht erschöpfend genutzt hatten, weist die EZB nun die Banken ausdrücklich auf die Möglichkeit hin, dass das Bouquet der als Sicherheit akzeptierten Papiere erneut erweitert wurde. Sie will aktiv dafür sorgen, dass mehr Banken ihre Liquidität mit Krediten aufbessern. Bisher dürften das Angebot nicht stark genutzt worden sein, was auch darauf zurückzuführen sein könnte, dass die Banken nicht ausreichend über gut bewertete Sicherheit verfügen.

Zuletzte hatte die EZB die Latte im Dezember 2011 niedriger gelegt.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick