Ratingagentur Egan-Jones stuft Deutschland auf A+ herab

Eine US-Ratingagentur hat Deutschlands Bonität herabgestuft. Weil ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone schwere Folgen für Deutschland hätte und die Bundeskanzlerin das Land zunehmen isoliert, bewertet Egan-Jones Deutschland nur noch mit A+.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die US-Ratingagentur Egan-Jones hat die Kreditwürdigkeit Deutschlands herabgestuft. Egan-Jones bewertet die Bonität Deutschlands statt wie bisher mit AA- nur noch mit A+. Der Ausblick für die weitere Entwicklung ist ebenfalls negativ. Als Grund für das Downgrade gibt die Agentur die Risiken an, die durch einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone für Deutschland entstehen würden.

Außerdem sei die Geldpolitik Deutschlands eine Gefahr für seine Bonität, urteilt Egan Jones. Mit ihrem harten Kurs gegen Eurobonds und für schärfere fiskalpolitische Kontrolle in der EU hätte Bundeskanzlerin Angela Merkel Deutschland isoliert, heißt es in der Begründung.

Erst im Januar hatte Egan-Jones Deutschland herabgestuft.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick