Gipfeltreffen: Weidmann und Draghi treffen sich noch vor EZB-Sitzung

EZB-Chef Mario Draghi und Bundesbank-Präsident Jens Weidmann wollen sich noch vor der nächsten EZB-Ratssitzung zu „einer Tasse Kaffee“ treffen. Jens Weidmanns Bundesbank ist das letzte Hindernis für weitere Interventionen der EZB. Mario Draghi scheint entschlossen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Vergangene Woche freuten sich die Finanzmärkte über Mario Draghis Äußerung, die EZB wieder stärker zur Besänftigung der Märkte eingreifen zu lassen (hier). Kaum verwunderlich war daraufhin die Reaktion der Deutschen Bundesbank, die ein solches Vorgehen, wie etwa den Kauf spanischer und italienischer Anleihen, als „problematisch bezeichnete (hier). Doch die Entscheidung scheint bereits gefallen – immerhin soll es Pläne zu einer koordinierten Aktion von EZB und EFSF geben (hier).

Um bereits am Donnerstag bei der EZB-Ratssitzung zu einer Entscheidung zu kommen und möglicher Weise bereits erste Interventions-Schritte ankündigen zu können, treffen sich Bundesbank-Chef Jens Weidmann und Mario Draghi nun schon vor der Ratssitzung. Es gehe bei dem Treffen vor der Zinssitzung am Donnerstag um einen „Gedankenaustausch bei einer Tasse Kaffee“ berichtet Reuters unter Berufung auf Zentralbankkreise. Nach Ansicht von Beobachtern dürfte das Treffen Gelegenheit geben, die Differenzen über den weiteren Kurs der EZB in der Schuldenkrise zu beseitigen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick