Eurozone: Arbeitslosigkeit auf Rekordniveau

Die Arbeitslosenzahlen der Eurozone weisen für August 2012 ein Rekordhoch aus. Doch die stabile Quote vermittelt eine falsche Sicherheit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aktuell: Griechenland: Jugendarbeitslosigkeit auf Rekordniveau

Die Arbeitslosenquote im Euroraum erreichte im August  ein neues Rekordhoch. Laut Eurostat stieg die Zahl der Arbeitslosen von Juli auf August um 34.000 auf geschätzte 18,196 Millionen Erwerbslose im Euroraum.Im Vergleich dazu erhöhte sich seit August vorigen Jahres die Zahl um 2,144 Millionen Menschen.

Diese Ergebnisse passen zur momentanen rezessiven Konjunkturlage (mehr hier).

Trotz dieser alarmierenden Zahlen liegt die Arbeitslosenquote im Vergleich von Juli zu August bei stabilen 11,8 Prozent, bedingt durch die saisonale Bereinigung der Daten.

Die Quote betrug im selben Zeitraum des Vorjahrs noch 10,2 Prozent.

In der gegenwärtigen Statistik führen Österreich (4,5%), Luxemburg (5,2%), die Niederlande (5,3%) und Deutschland (5,5%) mit den niedrigsten Arbeitslosenquoten. Am unteren Ende der Skala liegen Spanien (25,1%) und Griechenland (24,4% im Juni 2012) (mehr hier).

Mehr Themen:
Eurozone: Industrie mit schlechtestem Quartal seit drei Jahren
Griechische Wirtschaft schrumpft auch 2013 extrem stark
Frankreich: Magere Aussichten für Konjunktur

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick