Italien: Moody’s stuft älteste Bank der Welt auf Ramsch-Niveau herab

Die italienische Bank Banca Monte dei Paschi di Siena wird vermutlich weitere Milliarden Euro Staatshilfe benötigen, erwartet die Ratingagentur Moody’s. Aus diesem Grund stufte sie die Kreditwürdigkeit des Instituts auf Ramsch-Niveau.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aktuell: Griechenland: Zehntausende protestieren auf den Straßen, Molotow-Cocktails fliegen Athens

Der italienische Bankensektor rückt immer mehr ins Blickfeld der Beobachter. Im Juni musste die Banca Monte dei Paschi di Siena, die älteste Bank der Welt, den italienischen Staat um Finanzhilfen in Höhe von etwa 1,5 Milliarden Euro anpumpen. Bis 2015 sollen rund 4.600 Mitarbeiter entlassen werden. Da die angeschlagene Bank vermutlich noch weitere Finanzhilfen in Anspruch nehmen muss, stufte die Ratingagentur Moody’s die Kreditwürdigkeit des Instituts am Donnerstag um zwei Punkte auf Ba2 herab – Ramsch-Niveau.

Italiens Finanzsituation wird sich dadurch alles andere als verbessern. Der IWF legte der italienischen Regierung um Monti bereits nahe, doch ebenfalls einen Bailout zu beantragen (hier). Und der italienische Finanzminister warnte vor einer immensen Erhöhung der Schulden des Landes, sollte Spanien tatsächlich ein weiteres Rettungspaket beantragen (hier).

Weitere Themen

Live-Blog zum EU-Gipfel
Spanien: Faule Kredite erreichen Rekordhoch
Steinbrück: „Deutschlands Zukunft ist Europa“

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick