Bond-Markt nervös: Moody’s stuft Frankreich auf Aa1 herab

Nach einer längeren Pause hat die Rating-Saison wieder begonnen. Moody's stuft Frankreich vom Triple A auf Aa1 herab. Der Grund. Die Franzosen haben keine Strukturreformen vorgenommen und verlieren an Wettbewerbsfähigkeit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Au revoir, Triple A: Frankreich wird zum Problem für Deutschland Europa (haben wir auf DWN vor einigen Tagen angekündigt – hier). Auch wenn die Franzosen sich nicht als der kranke Mann fühlen (hier) und statt selbst ihre überdimensionalen Staatsausgaben zu reduzieren lieber den Deutschen schlechte gute Ratschläge geben (hier): Die Ratingagentur Moody’s sieht das anders. Frankreich habe zu wenig getan, um die Krise zu bekämpfen. Strukturreformen sind Fehlanzeige, die Wettbewerbsfähigkeit lässt nach. Der Bond-Markt wird in den kommenden Wochen noch einige Überraschungen erleben. Moody`s ist nach Standard & Poor’s die zweite Ratingagentur, die Frankreich das Triple A entzieht. S&P hatte dies im Januar 2012 getan (mehr dazu bei den DMN – hier).

Die offizielle Begründung für die Herabstufung – hier bei Moody’s.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick