Weltrekord: Australier findet zufällig Riesen-Goldnugget

Ein australischer Hobby-Goldsucher hat einen riesigen Goldklumpen in der Erde gefunden. Er nutzte modernste Technik.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aktuell:
Krieg in Afrika: USA schicken Militär-Trainer und Drohnen nach Mali

Dieser Goldklumpen wurde von einem glücklichen Amateur gefunden. Er wiegt 5,5 Kilogramm. (Foto: Screenshot 18.01.2013)

Dieser Goldklumpen wurde von einem glücklichen Amateur gefunden. Er wiegt 5,5 Kilogramm. (Foto: Screenshot 18.01.2013)

Ein Hobby-Goldsucher hat im australischen Bundesstaat Victoria einen Goldklumpen von 5,5 Kilogramm gefunden, berichtet BBC. Der Wert wird auf 250.000 Euro geschätzt. Der Mann, dessen Name nicht bekannt geworden ist, fand das Gold mit einem Metalldetektor und grub es vorsichtig aus. Es lag 60 Zentimeter unter dem Boden in der Nähe von Ballarat.

Goldexperten sagen, dass in der Gegend seit Jahrzehnten immer wieder Gold gefunden werde, aber eine Entdeckung dieser Größe gab es noch nie. Der glückliche Finder habe einen hochmodernen Metalldetektor verwendet, zitiert BBC Cordell Kent von Ballarat Mining Exchange. Damit konnte er das ziemlich tief im Boden liegende Gold finden, obwohl es an einer Stelle lag, wo schon viele Male gesucht worden war.

Der Mann habe bisher nur kleine Goldstücke gefunden und habe den großen Fund „wirklich verdient“, so Kent. Solche Funde gäben den Menschen Hoffnung. Und auch er selbst träume davon, einmal etwas in dieser Größe zu finden. „Nichts ist vergleichbar damit, Geld auszugraben, das macht echt Spaß“, sagte Kent.

Weitere Themen
Faule Nutzer: 90 Prozent aller verwendeten Passwörter sind unsicher
Schweizer Banken fürchten Isolierung in Europa
Belgische Zentralbank: Aufgeblähter Staatsapparat gefährdet Haushalt

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick