Kein Kanzler-Bonus: Doris Schröder-Köpf verliert ihren Wahlkreis

Doris Schröder-Köpf kann sich in Hannover-Döhren nicht durchsetzen. Vermutlich schafft sie jedoch trotzdem den Einzug in den Landtag.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Frau des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, Doris Schröder-Köpf, hat in ihrem Wahlkreis verloren. Nach der Auszählung eines Großteils der Stimmen im Bezirk Hannover-Döhren lag Schröder Köpf abgeschlagen hinter CDU-Kandidat Dirk Toepffer.

Dennoch wird Schröder-Köpf vermutlich in den Landtag in Hannover einziehen, da sie auf Platz zwölf der Landesliste aufgestellt wurde.

Schröder-Köpf war unter anderem als Aufsichtsrätin von Karstadt tätig, in den sie der Schröder-Freund Nicolas Berggruen geholt hatte.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick