Schlappe für Daimler: Gewinneinbruch um 900 Millionen Euro

Die Gewinne bei Daimler sind 2012 deutlich eingebrochen, und auch für 2013 erwartet der Konzern keine Besserung. Im Automobil-Geschäft werden die Gewinne sogar noch weiter zurückgehen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Gewinne des Daimler-Konzerns vor Steuern und Zinsen lagen im Jahr 2012 mit 8,1 Milliarden Euro um 900 Millionen Euro niedriger als im Vorjahr, berichtet die FT. Auch für das laufende Jahr erwartet Daimler keine Gewinnsteigerung. „Es ist eine Tatsache, dass wir unsere eigenen Ziele hinsichtlich der Gewinne und der Profitabilität nicht erreicht haben“, sagte Konzern-Chef Dieter Zetsche.

Die Gewinne im Automobilbereich bei Mercedes-Benz werden 2013 sogar leicht zurückgehen. Zetsche räumte „erkennbares Verbesserungspotenzial“ ein. Doch er kündigte an, dass Daimler in den kommenden Jahren mit neuen PKW-Modellen und einem konzernweiten Sparprogramm das Ruder herumreißen werde.

Der europäische LKW-Markt ist zuletzt massiv eingebrochen (mehr hier). Für das laufende Jahr erwartet Daimler einen weiteren Rückgang in Europa, der allerdings durch Verbesserungen in Brasilien kompensiert werde. Auch in Nordamerika stellt sich der Konzern auf einen Rückgang um 5 bis 10 Prozent ein „aufgrund der Unsicherheit bei den Staatsfinanzen der USA“, zitiert die FT den Konzern (mehr zu den US-Staatsfinanzen – hier)

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick