Schweiz: Mehrere Tote und Verletzte bei Amok-Lauf in Werks-Kantine

Im Schweizer Kanton Luzern soll es in einem Holzverarbeitungs-Betrieb zu einer Schießerei gekommen sein. Augenzeugen zufolge soll der Täter in der Kantine überraschend das Feuer eröffnet haben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In dem Holzverarbeitungsbetrieb Kronospan im Schweizer Kanton Luzern ist es am Morgen zu einem Amoklauf gekommen. Der Betrieb befindet sich im Ort Menznau und beschäftigt etwa 400 Mitarbeiter. Augenzeugen zufolge soll der Täter in der Kantine überraschend das Feuer eröffnet haben. Von drei bis fünf Toten und bis zu sieben Schwerverletzten ist die Rede, wie mehrere Schweizer Medien berichten. Die Polizei hat das Gelände großräumig abgesperrt.

Die Schwerverletzte wurden bereits in unterschiedliche Krankenhäuser geflogen. „Wir sind schockiert“, sagte Urs C. Fluder, Mitglied der Konzernleitung, der Neuen Luzerner Zeitung. „Wir sind alle in einem Schockzustand. Wir machen alles Menschenmögliche, um die Angehörigen adäquat zu betreuen und finanziell zu unterstützen. Der Betrieb wird soweit möglich aufrecht gehalten“, sagte ein Mitarbeiter dem Radio Pilatus.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick