Portugal: „Euro-Austritt wäre kompletter Unsinn“

Die wirtschaftlichen Probleme haben nichts mit dem Euro zu tun, sagt Portugals Wirtschaftsminister. Daher sei ein Austritt aus der Gemeinschaftswährung für sein Land „kompletter Unsinn“.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der portugiesische Wirtschaftsminister Alvaro Santos Pereira hält einen Austritt seines Landes aus der Gemeinschaftswährung für „vollkommen ausgeschlossen“. Es gebe keinerlei Probleme mehr mit dem Euro.

Die portugiesischen Exporte hätten in den letzten drei Jahren deutlich zugenommen. Seit einigen Jahren habe das Land eine ausgeglichen Außenhandelsbilanz. Daher wäre ein Euro-Austritt „kompletter Unsinn“, sagte Pereira im Interview mit CNBC.

Europas Wirtschaft gehe durch eine schwierige Phase, viele Anpassungen müssten noch vorgenommen werden, sagte Pereira, unter anderem mehr Haushaltsdisziplin. Die EU-Kommission erwartet, dass Portugals Staatsdefizit 2013 bei knapp 2 Prozent liegen wird (mehr hier). Die Arbeitslosigkeit im Land liegt mit 16,9 Prozent auf einem Rekordhoch.

Möglicherweise hofft Pereira, dass die EZB endlich damit beginnt, die Euro-Staaten im Süden mit Gelddrucken zu finanzieren. Dies forderte am Dienstag der französische Tourismusminister Minister für wirtschaftliche Erholung (mehr hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick