Aus für Bochum: Opel-Werk soll geschlossen werden

Zu den von Opel und der IG Metall ausgehandelten Bedingungen will die Mehrheit der Mitarbeiter in Bochum nicht weitermachen. Daher schließt der Konzern das Werk bereits Ende 2014.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Belegschaft des Opelwerks in Bochum hat den von der IG Metall und der Unternehmensführung ausgehandelten Sanierungsplan mit großer Mehrheit abgelehnt. Daher will Opel das Werk bereits Ende 2014 schließen, erklärte der Autobauer am Donnerstagabend in einer Stellungnahme.

Opel hatte angeboten, die Fahrzeugfertigung erst Ende 2016 zu schließen. Außerdem sollten 1.200 der mehr als 3.000 Arbeitsplätze im Lager und in einer Komponentenfertigung erhalten bleiben. Allerdings konnte der Konzern die Beschäftigten nicht von seinem Sanierungsplan überzeugen.

Die Werksschließung schon zum Ende 2014 kommt nicht unerwartet. Denn bereits Ende Januar hatte Opel-Aufsichtsratschef Stephen Girsky die Werksschließung für den Fall angekündigt, dass es keine Einigung über die Sanierung gibt (mehr hier).

Die IG Metall will nun weitere Verhandlungen erreichen, um das Bochumer Werk zu erhalten. Doch die Unternehmensführung sagte bereits, es werde keine weiteren Verhandlungen werde geben.

Opel leidet besonders stark unter der Autokrise. Der Konzern musste im Februar einen Rückgang der Neuzulassungen in Deutschland von mehr als 20 Prozent hinnehmen (mehr hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick