Wut in Zypern: Unbekannte verbrennen deutsche Flagge vom Bundeswehr-Camp

Am Freitag haben Unbekannte im zypriotischen Limassol zwei deutsche Flaggen in einem Bundeswehr-Camp heruntergerissen. Eine der Flaggen wurde teilweise verbrannt. Auch eine UNO-Fahne wurde in Mitleidenschaft gezogen. Vor dem Parlament wurde zudem eine EU-Flagge angezündet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aktuell:
Ex-Zentralbankchef Zyperns attackiert Deutschland

Erneut ist es in Zypern zu einem Zwischenfall mit deutschen Flaggen gekommen. Nachdem am Montag in Nikosia eine Flagge von der deutschen Botschaft heruntergreissen wurde (hier), machten sich diesmal Unbekannte in einem Bundeswehr-Camp in Limassol an deutschen Fahnen zu schaffen. Eine Flagge der UNO traf es ebenfalls.

Die Bundeswehr veröffentlichte folgende Mitteilung:

Am 22. März haben Unbekannte im Zeitraum zwischen 6 und 8 Uhr mitteleuropäische Zeit (MEZ) im Bereich der Unterbringung deutscher Kräfte in einer zyprischen militärischen Liegenschaft bei Limassol zwei deutsche Flaggen und eine VN-Flagge vom Flaggenmast entfernt.

Dabei wurde eine deutsche Flagge zerrissen und teilweise verbrannt sowie eine weitere abgerissen. Auf der VN-Flagge wurde herumgetrampelt.

Der zuständige zyprische Brigadekommandeur hat beim Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes sein Bedauern und die Betroffenheit über diesen Vorfall ausgedrückt und Aufklärung zugesagt. 

Darüber hinaus haben Demonstranten vor dem zypriotischen Parlament am Abend auf eine Flagge der EU „No“ geschrieben und diese im Anschlass angezündet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***