Samstag: Bundesweite Demonstrationen gegen die GEZ

Heute, Samstag, soll es in mehreren deutschen Städten zu Groß-Demonstrationen gegen die Rundfunkgebühr GEZ kommen. Aufgerufen hat ein Aktions-Bündnis.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die GEZ-Gegner machen mobil. Heute soll es in deutschen Großstädten zu Demonstrationen kommen.

Die Aktivisten schreiben dazu:

Wir wollen nicht mehr zusehen, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk unter dem Deckmantel eines nie näher definierten „Informations- und Bildungsauftrags“ von der gesamten Bevölkerung und der Wirtschaft dieses Landes durch die neu eingeführte Zwangssteuer fürstlich alimentiert wird.

Wir sind dabei, Geschichte zu schreiben und werden uns die Freiheit der Informationsbeschaffung eigener Wahl zurückholen!

Wir alle setzen zusammen ein Zeichen und zeigen Politik und öffentlich-rechtlichen Medien die rote Karte! Und das ist nur der Anfang, denn wir haben es satt, als Melkkühe behandelt zu werden.

Der Selbstbedienungsmentalität der Politikerkaste und deren seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr unabhängigen und unnötigen Medien schieben wir einen Riegel vor! Wir wollen diesen seit Jahrzehnten nicht mehr notwendigen und teuren Apparat nicht weiter zwangsfinanzieren.

Noch ist unklar, wie die Resonanz sein wird. Es ist allerdings bemerkenswert, dass die GEZ-Gegner offenkundig schon einen beachtlichen Grad der Organisation aufweisen können.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick