Kalte Füße: EU löscht Video vom Nazi-Schaffner

Beim EU-Parlament hat sich offenbar nun doch jemand das Skandal-Video angesehen, in dem gezeigt wird, wie Deutschland als moderner Nazi-Staat die Redefreiheit in Europa gefährdet: Das Video wurde kommentarlos gelöscht.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Eine PR-Kampagne, die nach hinten losging und nun aus dem Netz verschwinden soll (Screenshot: DWN).

Eine PR-Kampagne, die nach hinten losging und nun aus dem Netz verschwinden soll (Screenshot: DWN).

Noch am Montagvormittag war das Webevideo des  Europäischen Parlaments auf drei Kanälen zu sehen: Auf  Youtube, der Seite des EU-Parlaments und auf der Facebook-Seite des Parlaments.

Das Video mit dem Titel „European Parliament defending freedom of speech“ (zu Deutsch: Europäisches Parlament verteidigt die Redefreiheit) war eine Verhöhnung der Deutschen – die wieder einmal die Rolle der Neo-Nazis für einige Ideologen zugewiesen bekamen (hier unsere Einschätzung des Skandals)

Am Montagmittag verschwand das Video von den offiziellen EU-Websites. Es gab keine Erklärung für die Entfernung.

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten haben beim EU-Parlament untertänigst eine Anfrage eingereicht, mit der ergebenen Bitte um eine gnädige Erklärung, warum das Video verschwunden ist.

Bisher haben wir von der EU keine Antwort erhalten.

Wir warten weiter.

 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick