Nun auch Asien: Goldpreis stürzt ab

Der Preisabsturz vom Freitag setzte sich nach Beginn der Börsen in Asien fort. Der Preis fiel um weitere circa 2 Prozent auf bis zu 1.425 Dollar (1.090 Euro).

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Goldkurs stürzte nach dem Börsenstart in Asien weiter in die Tiefe. (Grafik: ariva.de)

Der Goldkurs stürzte nach dem Börsenstart in Asien weiter in die Tiefe. (Grafik: ariva.de)

Bereits am Freitag war der Goldpreis um knapp 5 Prozent auf 1.480 Dollar abgestürzt. Am Montagmorgen, nach Eröffnung der Börsen in Asien, fiel er weiter. Zeitweise lag der Goldpreis mit 1.425 Dollar (1.090 Euro) so tief wie seit zwei Jahren nicht mehr. Noch stärker hat es den Silberpreis getroffen, der seit Freitag circa 9 Prozent zurückgegangen ist.

Besonders stark getroffen wurde der Hedge-Fonds-Manager John Paulson. Der Investor hatte bereits am Freitag nur durch den Gold-Einbruch mehr als 328 Millionen Euro verloren, berichtet Bloomberg. Paulson verfügt über ein Gesamtvermögen von circa 10 Milliarden Dollar.

Zudem erwartet er einen erneuten Anstieg des Goldpreises. „Der kürzliche Rückgang des Goldpreises hat unsere Langzeit-These nicht verändert“, zitiert Bloomberg John Reade, einen Partner bei Paulson & Co. „Wir haben im April 2009 bei einem Preis von 900 Dollar begonnen, in Gold zu investieren.“ Und auch wenn der Preis von seinem Hoch von über 1.900 Dollar deutlich zurückgegangen ist, habe man gegenüber den ursprünglichen Kosten immer noch Gewinn gemacht.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick