Alles für die Banken: EZB will Mittelständlern keine Kredite geben

Die EZB verwirft die eigenen Pläne, kleine und mittlere Unternehmen direkt mit günstigen Krediten zu versorgen. Davon hätten vor allem Unternehmen im Süden Europas profitieren können.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Noch im Frühjahr hatte EZB-Chef Mario Draghi angekündigt, die kleinen und mittleren Unternehmen im Süden Europas direkt mit günstigen Krediten zu unterstützen. Doch hat sich die EZB für den Umweg über die Banken entschieden. Diese sollen das billige EZB-Geld an die KMU weiterreichen.

Die EZB verwirft ihre Pläne, einen Fonds zu schaffen, um kleine und mittlere Unternehmen direkt mit günstigen Kredite zu versorgen. Doch der Markt für KMU-Kredite sei „zu klein“, zitiert der Tagesanzeiger den EZB-Vizepräsidenten Vitor Constâncio.

Kleine und mittlere Unternehmen sind wichtig für die Wirtschaft in Europa. Drei von vier Arbeitsplätzen sind in kleinen und mittleren Betrieben. Doch gerade in den Defizitländern müssen die KMU auf ihre Kredite viel höhere Zinsen zahlen als ihre Konkurrenz im Norden.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick