Eskalation in der Türkei: Straßenschlacht in Istanbul

Regierungsgegner in Istanbul haben Brandsätze gegen die türkische Polizei eingesetzt. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Damit treibt die Situation in der Türkei auf eine weitere Eskalation zu.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Gewaltspirale in der Türkei dreht sich weiter und erreicht eine neue Qualität. In dem Istanbuler Gazi-Viertel haben Demonstranten Molotow-Cocktails und Feuerwerkskörper gegen die Polizei eingesetzt, berichtet die Zeitung Akşam. Zuvor sollen Demonstranten die Verkehrsstraße von İsmet Paşa blockiert haben.

Die Polizei soll sie zur Räumung der Straße aufgefordert haben, woraufhin die Demonstranten Brandsätze warfen. Die Sicherheitsbeamten antworteten mit Tränengas und Wasserwerfern. Zwei Personen sollen verletzt worden sein, berichtet ntvmsnbc. Auch in Ankara kam es zu schweren Ausschreitungen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick