Werden Sie Mitglied im DWN-„Förderkreis“ und beziehen das gedruckte Magazin

Unsere Nr.1 des Print-Magazins der Deutschen Wirtschafts Nachrichten ist ausgeliefert und schon so gut wie vergriffen. Nutzen Sie noch bis Ende Juni die Chance auf die letzten Exemplare der Erstausgabe im Abo und werden Sie ein Teil des DWN-„Förderkreises“. Unsere Abonnenten helfen uns, unsere kritische und unabhängige Berichterstattung fortzuführen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
DWN - das erste gedruckte Magazin ist erschienen.

DWN – das erste gedruckte Magazin ist erschienen.

Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Ausgabe des Magazins der Deutschen Wirtschafts Nachrichten wurde diese Woche an unsere Abonnenten ausgeliefert. Wir freuen uns sehr über den außergewöhnlich hohen Zuspruch, den dieses neue Produkt gefunden hat.

Wir haben uns auch besonders gefreut, dass viele unserer Leser sich spontan gemeldet haben und mehrere Hefte zum Verteilen angefordert haben. Dieses Angebot steht auch für die kommende Juli-Ausgabe: Als Abonnent erhalten Sie gerne kostenlos und unverbindlich zusätzliche Exemplare um das Magazin weiterzugeben – an all jene, die immer noch träumen und glauben, dass die Welt in Ordnung ist.

Die erste Auflage ist fast ausverkauft – wohl auch, wenn eine „Nummer 1“ immer etwas Historisches ist. Nutzen Sie nur noch bis Ende Juni die Möglichkeit, die letzten Exemplare der Erstausgabe im Abo zu erhalten (das Bestellformular finden Sie hier).

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, möglichst viele Leute auf die gefährlichen politischen und gesellschaftlichen Tendenzen aufmerksam zu machen: Mit den Schulden werden Generationen zu Sklaven des Geldes, über die umfassende Überwachung mit den Mitteln der modernen Technologie kann der Staat jederzeit und gezielt in das Leben des Einzelnen eingreifen.

Wir danken all unseren Abonnenten, die uns in einer Art „Förderkreis“ der Deutschen Wirtschafts Nachrichten unterstützen. Denn für unsere unabhängige Berichterstattung brauchen wir die Hilfe unserer Leser. Wir müssen uns wirtschaftlich und rechtlich stets umfassend absichern, weil man sich mit kritischer und ehrlicher Berichterstattung leicht Feinde macht.

Bei den Themen der DWN geht es schließlich nicht um irgendwelche Lappalien: Ein altes System kämpft mit allen Mitteln ums Überleben. Wir müssen dagegenhalten, weil wir auch den kommenden Generationen eine Welt hinterlassen möchten, die lebenswert, demokratisch, gerecht und fair ist.

Wir danken Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, für Ihre großartige Unterstützung.

Bitte bestellen Sie in möglichst großer Zahl unser Magazin (hier bestellen), um unsere Unabhängigkeit dauerhaft zu sichern.

Ihre
Redaktion
Deutsche Wirtschafts Nachrichten

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick