Nach heftigen Protesten: Nawalny vorerst wieder frei

Direkt nach dem Urteil gegen ihn war der Oppositionelle Nawalny am Donnerstag verhaftet worden. Heftige Proteste mit mehr als 200 Festnahmen waren die Folge. Die Generalstaatsanwaltschaft hat nun jedoch entschieden, dass es keinen Grund für die Inhaftierung Nawalnys gibt. Alexej Nawalny ist vorerst wieder frei.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Kurze Schonfrist für den Putin-Kritiker Alexej Nawalny. Am Freitag hat das Gericht in Kirow auf Antrag der General-Staatsanwaltschaft entschieden, dass Nawalny nicht inhaftiert werden dürfe. Der richterliche Beschluss von Donnerstag sei falsch gewesen.

Nawalny war am Donnerstag direkt nach dem Urteil zu mehreren Jahren Arbeitslager festgenommen worden (hier). Doch da seine Anwälte noch in Berufung gehen können, ist das Urteil des Gerichts der Stadt Kirow noch nicht rechtskräftig, weswegen die vorübergehende Verhaftung unzulässig war.

Welche Schlagkraft die Verurteilung Nawalny hat, zeigte sich bereits wenige Stunden nach dem Urteil. Tausende Menschen protestierten in Moskau gegen die Entscheidung des Gerichts. Etwa 200 Demonstranten sollen festgenommen worden sein, berichtet rt.com.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick