Schießerei auf Marine-Stützpunkt in Washington

Auf einem Marine Stützpunkt der US-Navy ist es am Montag zu einer Schießerei gekommen. Dabei sind mindestens 12 Menschen getötet worden. Der Grund für die Gewalttat ist völlig unklar.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Hintergründe einer Schießerei auf einem Marine-Stützpunkt in Washington sind noch unklar. (Foto: via @timjhogan)

Die Hintergründe einer Schießerei auf einem Marine-Stützpunkt in Washington sind noch unklar. (Foto: via @timjhogan)

Bei einer Schießerei auf dem Gelände eines Marine Stützpunktes in Washington mindestens zwölf Menschen getötet und mehrere verletzt. Unter den Opfern sollen sich auch Polizisten befinden.

Die Polizei teilte mit, dass ein Schütze erschossen worden sei. Zwei weitere Täter, die Militär-Uniformen trugen, sollen weiter flüchtig. Allerdings relativierte die Polizei die Existenz weiterer Täter am Abend. Offenbar wissen die Behörden nicht, ob es wirklich noch andere Schützen gibt.

Das Gebiet um den Stützpunkt war weiträumig abgesperrt worden. Auf dem Flughafen Reagan bei Washington wurde vorübergehend ein Startverbot für alle Maschinen erteilt. Das Verbot wurde zwischenzeitlich wieder aufgehoben.

Die Polizei teilte mit, dass für die Politiker in Capitol Hill keine unmittelbare Gefahr bestehe. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verstärkt.

Die Polizei warnte jedoch die Bevölkerung, weil unklar sei, wo sich die beiden anderen Schützen aufhalten. Die Washington Post berichtet von Angst in der Bevölkerung.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick