Grünes Licht: SPD stimmt Koalitions-Gesprächen zu

Der Parteikonvent der SPD hat sich mit großer Mehrheit für Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. Am Mittwoch beginnen die Verhandlungen. Danach stimmen alle SPD-Mitglieder über eine Große Koalition ab.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Am Sonntagnachmittag haben sich die Delegierten des SPD-Parteivorstandes für Koalitionsgespräche mit der Union ausgesprochen. Lediglich 31 der ca 230 Delegierten lehnten dies ab, zwei Enthaltungen gab es ebenfalls.

Am Mittwoch beginnen nun die ersten Koalitionsgespräche zwischen SPD und Union. Dies kann sich über mehrere Wochen hinziehen. Zuletzt hatte die SPD-Spitze zehn Kernforderungen aufgestellt, in denen sie keine Kompromisse eingehen will (hier).

Über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen müssen dann abschließend alle SPD-Parteimitglieder abstimmen. Erst dann ist der Weg für eine Große Koalition frei. Allerdings gibt es schon seit längerem vor allem in der Partei-Basis Gegenwind. Zahlreiche Mitglieder hatten für den Fall einer Großen Koalition mit Austritt aus der Partei gedroht (mehr hier)

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***