Nach Klaedens Wechsel: Ermittlungen gegen Daimler-Manager

Gegen Eckart von Klaeden wird bereits ermittelt. Nun folgen die Verantwortlichen bei Daimler. Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Verantwortliche des Autobauers. Es wurde nicht bestätigt, dass es sich dabei um Dieter Zetsche handeln soll.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der umstrittene Wechsel des bisherigen Kanzleramts-Staatsminister Eckart von Klaeden zu Daimler hat jetzt auch ein juristisches Nachspiel für den Autobauer. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen Verantwortliche von Daimler wegen des Verdachts der Vorteilsgewährung, wie ein Sprecher der Strafverfolger am Freitag sagte.

Die „Wirtschaftswoche“ hatte zuvor berichtet, dass sich die Ermittlungen auch gegen Konzernchef Dieter Zetsche richteten. Die Staatsanwaltschaft nannte keine konkreten Personen. Daimler wies die Vorwürfe zurück: „Wir sind der festen Überzeugung, dass die Verantwortlichen der Daimler AG korrekt gehandelt haben.“ Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen von Klaeden wegen des Verdachts auf Vorteilsannahme (mehr hier).

Der CDU-Politiker leitet seit 1. November bei Daimler den Bereich Politik und Außenbeziehungen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick