Cyber-Angriff: Anonymous-Hacker haben US-Regierung ausspioniert

Über viele Monate haben Hacker der Internet-Gruppe Anonymous Computer von US-Behörden ausgespäht. Sie drangen in die Systeme von Ministerien und der US-Armee ein. Dabei wurden die persönlichen Daten von Angestellten entwendet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Hacker der Internet-Gruppe Anonymous haben nach Darstellung des FBI über Monate Computer der US-Regierung angezapft und sensible Daten abgegriffen.

Die Computer-Spezialisten hätten einen Fehler in der Software des US-Konzerns Adobe genutzt, um in die Systeme einzudringen, hieß es in einem Memo der US-Bundespolizei FBI von dieser Woche, das Reuters einsehen konnte. Die Manipulation habe im Dezember 2012 begonnen und teilweise bis Oktober angedauert.

Betroffen seien unter anderem die US-Armee sowie das Energie- und Gesundheitsministerium. Die Ermittler sammelten noch Informationen zu dem Fall.

Einer internen E-Mail aus dem Energieministerium zufolge gehören persönliche Daten von mindestens 104.000 Mitarbeitern und Familienangehörigen zu den gestohlenen Daten, zum Teil auch Bankverbindungen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick