NSA hat vollständigen Zugang zu allen iPhones

Die NSA kann sich jederzeit und von überall Zugriff auf die Daten aller iPhones verschaffen. Der Geheimdienst nutzt dazu eine unauffällige Software mit dem Namen Dropout Jeep. Ein wirkungsvoller Schutz ist nicht möglich.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Weg vom iPhone zur NSA ist relativ direkt.

Der Weg vom iPhone zur NSA ist relativ direkt.

Die NSA kann aus der Ferne faktisch alle Daten abrufen, die iPhone-User auf ihrem Handy gespeichert haben: SMS, Kontakte, Voicemail, Geo-Daten, Fotos. Der Zugriff kann über SMS oder eine GPRS Verbindung erfolgen. Die NSA benutzt eine Software Droput Jeep.

Apple hat jede Kenntnis über das Spionageprogramm des US-Geheimdienstes NSA verneint. Der US-Konzern erklärte am Dienstag, man habe nie mit der NSA zusammengearbeitet, um elektronische Hintertüren – in der Fachsprache „backdoors“ genannt – in seine Produkte einzubauen und so den Zugriff Dritter zu ermöglichen. Apple werde weiter seine Kunden vor Angriffen schützen, „egal, wer dahintersteckt“.

Die NSA ging am Dienstag nicht direkt auf die Vorwürfe ein, sondern erklärte, ihr Interesse an jeder Technologie gelte deren Verwendung durch Ermittlungsziele im Ausland. Die USA trügen bei der Datensammlung Sorge, dass unschuldige Nutzer dieser Technologien nicht betroffen seien, hieß es weiter.

Die Details präsentierte Jacob Applebaum bei Chaos Communication Congress:

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick