Londoner Banken schaffen wieder neue Jobs

Erstmals seit fast zwei Jahren wurden in der Finanzmetropole London wieder deutlich mehr Jobs geschaffen. Im Dezember entstanden 1.340 neue Stellen, zwei Drittel mehr als im entsprechenden Monat des Vorjahres, wie am Montag aus einer Studie der Personalberatung Astbury Marsden...

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Erstmals seit fast zwei Jahren wurden in der Finanzmetropole London wieder deutlich mehr Jobs geschaffen. Im Dezember entstanden 1.340 neue Stellen, zwei Drittel mehr als im entsprechenden Monat des Vorjahres, wie am Montag aus einer Studie der Personalberatung Astbury Marsden hervorging. Es ist der erste Zuwachs seit 22 Monaten.

Nach Angaben der Personalberater fassen die Banken wieder Mut, nachdem sie sich seit der Finanzkrise von zahlreichen Geschäften getrennt und Tausende Stellen gestrichen haben. Vor allem der Handel mit Aktien und Derivaten mache die in London ansässigen Institute zuversichtlicher, ebenso die große Zahl an Börsengängen.

Im Gesamtjahr 2013 wurden aber insgesamt nur 27.915 neue Stellen geschaffen, 21 Prozent weniger als 2012.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick