USA wollen Olympia mit Kriegsschiffen schützen

Die USA bieten Russland Unterstützung im Kampf gegen Terroristen an. So wollen sie die Olympischen Winterspiele in Sotschi im kommenden Monat sichern. Zwei US-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer stehen bereit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die USA haben Russland militärische Hilfe angeboten, um die Sicherheit bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im kommenden Monat zu gewährleisten.

Unterstützung sei im Fall der Fälle aus der Luft und zur See möglich, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums am Montag. Zur Verfügung stünden unter anderem zwei Schiffe der Marine im Schwarzen Meer. Das US-Außenministerium hat die US-Bürger aufgerufen, beim Besuch der Spiele wegen der Sicherheitslage besonders wachsam zu sein.

Islamische Extremisten aus der Unruherepublik Dagestan im Nordkaukasus drohen mit einem Anschlag während der Spiele. Am Montag bekannten sie sich zu zwei Selbstmordanschlägen in Wolgograd, bei denen im Dezember mindestens 34 Menschen getötet wurden (mehr hier).

In der Nordkaukasus-Region in unmittelbarer Nähe zum Olympia-Austragungsort kämpfen Islamisten für einen eigenen Staat. Extremisten-Führer Doku Umarow rief bereits im Sommer dazu auf, die Spiele „mit maximaler Gewalt zu verhindern“.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***