Offizielle Arbeitslosenzahl steigt auf über drei Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen stieg erstmals seit zehn Monaten wieder deutlich über die Marke von drei Millionen. Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland ist Ende 2013 erstmals seit fast einem Jahr zurückgegangen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar erstmals seit zehn Monaten wieder deutlich über die Marke von drei Millionen gestiegen. Der Anstieg fiel aber deutlich geringer aus als für die Jahreszeit üblich, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte.

Bei der Behörde waren im Januar 3,136 Millionen Arbeitslose registriert. Das seien 263.000 mehr gewesen als im Dezember, aber 2000 weniger als vor einem Jahr. Üblich war in den vergangenen Jahren eine Zunahme der Arbeitslosenzahl von Dezember auf Januar um etwa 300.000. Die Arbeitslosenquote sei auf 7,3 Prozent gestiegen.

Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Einflüsse ging die Arbeitslosenzahl unerwartet deutlich um 28.000 zurück. Volkswirte hatten eine Abnahme um 5000 erwartet.

Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland ist Ende 2013 erstmals seit fast einem Jahr zurückgegangen. Im Dezember waren 42,2 Millionen Frauen und Männer beschäftigt – 201.000 oder 0,5 Prozent weniger als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Allerdings wurde das Niveau von Dezember 2012 um 258.000 oder 0,6 Prozent übertroffen.

Der Rückgang dürfte weniger auf eine schwächere Konjunktur zurückzuführen sein. Im Dezember halten sich viele Unternehmen traditionell mit Neueinstellungen zurück. Werden solche saisonalen Faktoren herausgerechnet, dann ergibt sich ein Anstieg der Erwerbstätigenzahl um 23.000 zum Vormonat.

 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick