Folge der Euro-Rettung: Griechische Rentner verarmen

Weil die Renten in Griechenland so niedrig sind, müssen 56 Prozent der alten Leute hungern. Mehr als ein Drittel von ihnen erhält weniger als 500 Euro Rente pro Monat. Eine wachsende Zahl bettelt um Essen.:Das wahre Gesicht Griechenlands nach der Rettung.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Mehr als die Hälfte der griechischen Rentner muss hungern. Sie haben nicht genug Geld, um sich ausreichend zu ernähren.

Von den griechischen Rentnern sind 56 Prozent ernsthaft von Hunger bedroht, zitiert keeptalkinggreece.com eine Umfrage unter Teilnehmern eines Hilfsprogramms der Organisation Life Line. 27 Prozent geben an, dass Mangelernährung ihre Gesundheit bedroht. 17 Prozent leiden wegen der schlechten Ernährung unter Depressionen und Panik-Attacken im Hinblick auf ihre Zukunft.

Jeden Tag seien mehr alte Leute aus finanziellen Gründen nicht in der Lage, sich Essen zu kaufen, so Life Line. Eine wachsende Zahl von ihnen bettelt um Essen und Milch.

Nach Angaben des griechischen Arbeitsministeriums erhielten im Januar 36 Prozent der Rentner weniger als 500 Euro pro Monat. Das sind mehr als eine Million alte Leute. Mit so wenig Geld müssen die Alten diesen Winter vermutlich auch frieren.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick