Bewaffnete besetzen Militär-Flughafen auf der Krim

Bewaffnete haben am Freitag auf der Krim die Kontrolle über den Flughafen von Simferopol übernommen. Widersprüchliche Berichte gibt es über einen angeblichen Einsatz russischer Soldaten an einem Militärflughafen von Sewastopol.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In der Ukraine nehmen die Kämpfe um die Kontrolle der Halbinsel Krim zu. Bewaffnete Männer besetzten dort am Freitag den Flughafen von Simferopol und einen Militärflughafen nahe Sewastopol. In der Hafenstadt hat die russische Schwarzmeerflotte einen Stützpunkt.

Die russische Schwarzmeerflotte hat einem Bericht zufolge eine Beteiligung an der Besetzung eines Militärflughafens auf der Krim-Halbinsel bestritten. Die Soldaten seien nicht in das Gebiet um den Flughafen nahe der Stadt Sewastopol vorgedrungen und hätten es auch nicht blockiert, zitierte die russische Nachrichtenagentur Interfax am Freitag einen Militärsprecher.

Zuvor hatte der ukrainische Innenminister Arsen Awakow die Besetzung von zwei Flughäfen auf der Krim-Halbinsel verurteilt und Angehörigen der russischen Marine vorgeworfen, sie hätten die Kontrolle über den Flughafen bei Sewastopol übernommen.

Russland verfügt über eine Marinebasis in Sewastopol. Es handle sich um ein Vorgehen, das alle internationalen Vereinbarungen und Normen verletze, sagte Awakow auf seiner Facebook-Seite. Er sprach von einer Provokation und forderte Gespräche.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick