Russen besetzen ukrainischen Marine-Stützpunkt

Das Hauptquartier der ukrainischen Marine wurde von pro-russischen Truppen besetzt. Über dem Stützpunkt wehten am Mittwoch drei russische Flaggen. Soldaten ohne Abzeichen sicherten den Eingang.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die ukrainische Marine hat offenbar zumindest teilweise die Kontrolle über ihr Hauptquartier auf der Krim verloren. Über einem Zugang am Hafen von Sewastopol wehten am Mittwoch drei russische Flaggen. Dies deutete darauf hin, dass pro-russische Kräfte die Kontrolle über wenigstens einen Teil des Flottenstützpunktes übernommen haben.

Drei Bewaffnete sicherten den Zugang, wie Reuters berichtet. Dabei handelte es sich möglicherweise um russische Soldaten in Uniformen ohne nationale Abzeichen. In der Umgebung hielten sich zudem unbewaffnete Mitglieder der Selbstverteidigungseinheiten auf, die aus Freiwilligen bestehen und für einen Anschluss der Halbinsel an Russland sind.

Der ukrainische Verteidigungsminister Ihor Tenjuch kündigte an, die Krim-Streitkräfte nicht abzuziehen, obwohl Russland am Vortag den Anschluss der Halbinsel faktisch besiegelt hatte (mehr hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick