Faule Kredite: Bonität der UniCredit verschlechtert sich

Moody’s setzt die Kreditwürdigkeit von UniCredit und der Tochter Hypovereinsbank herab. Beide Banken werden sich in nächster Zeit nicht verbessern können, so die Ratingagentur.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Kreditwürdigkeit der Hypovereinsbank hat sich nach Ansicht der Rating-Agentur Moody‘s verschlechtert. Die Bonitäts-Experten senkten am Freitag die Benotung auf „Baa1“ von „A3“. Moody‘s geht jedoch nicht davon aus, dass sich die Bewertung bald erneut ändern wird und versah sie deshalb mit einem stabilen Ausblick.

Als Begründung für die Herabstufung nannte Moody’s die neue Bewertung der Konzernmutter UniCredit, deren Bonitätsnote die Agentur wegen der zunehmenden Probleme mit faulen Krediten in Italien auf „ba1“ mit einem stabilen Ausblick von zuvor „baa3“ änderte. Die UniCredit meldete vor kurzem 14 Milliarden Verlust und sorgt für Entsetzen bei Anlegern und Analysten (hier).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick