Ukraine ernennt neuen Verteidigungs-Minister

Das ukrainische Parlament hat für die Ernennung von Michailo Kowal zum neuen Verteidigungsminister gestimmt. Sein Vorgänger Ihor Teniuch hatte den Abzug der ukrainischen Truppen von der Halbinsel Krim angeordnet. Möglicherweise wurde dieses Vorgehen als zu weich gegenüber Russland angesehen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das ukrainische Parlament stimmte am Dienstag für die Ernennung des Chefs der Grenztruppen, Michailo Kowal, zum neuen Verteidigungsminister. Der frühere Verteidigungsminister Ihor Teniuch hatte seinen Rücktritt eingereicht.

Zunächst hatte das Parlament das Rücktrittsangebot von Teniuch noch zurückgewiesen. Dieser hatte seinen Rücktritt angeboten, nachdem er den Abzug der ukrainischen Truppen von der Halbinsel Krim angeordnet hatte. „Da einige möglicherweise mein Vorgehen ablehnen, werde ich nicht an meinem Posten kleben“, hatte er gesagt.

Möglicherweise wurde Teniuch als zu weich gegenüber Russland angesehen. Die ukrainische Politikerin Timoschenko hat in einem abgehörten Telefonat den Einsatz von Gewalt gegen Russland gefordert. Dort dürfe nicht einmal verbrannte Erde übrig bleiben (mehr hier).

Russland beansprucht die Krim nach einem Referendum für sich und hat fast alle ukrainischen Militärstützpunkte auf der Halbinsel eingenommen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick