Türkei blockiert YouTube

Die türkische Telekommunikations-Behörde hat YouTube in der Türkei gesperrt. Zuvor war dort ein Mitschnitt aufgetaucht, in dem türkische Beamte die Lage in Syrien diskutieren. Premier Erdogan wirft den sozialen Medien vor, sie verbreiteten falsche Informationen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die nationale Telekommunikations-Behörde (TIP) hat „administrative Maßnahmen“ gegen YouTube in der Türkei eingeleitet, berichtet BBC. Zuvor war bei YouTube ein Mitschnitt aufgetaucht, in dem türkische Beamte die Lage in Syrien diskutieren.

Am Mittwoch hatte ein Gericht in Ankara die von Premier Erdogan verhängte Sperre gegen Twitter aufgehoben (mehr hier). Erdogan hatte den sozialen Medien vorgeworfen, sie verbreiteten falsche Informationen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick