Tsunami-Gefahr nach Erdbeben in Chile

Ein schweres Seebeben vor der Nordküste Chiles hat am Dienstag einen Tsunami ausgelöst.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das Beben hatte nach Erkenntnissen des US-Instituts Geological Survey (USGS) die Stärke 8,2. Das Epizentrum habe in geringer Tiefe rund 100 Kilometer nordwestlich der Hafenstadt Iquique gelegen. Für die gesamte Pazifikküste Lateinamerikas wurde eine Tsunami-Warnung ausgegeben. In Chile und Peru veranlassten die Behörden die Evakuierung von Küstenbereichen.

Im Norden Chiles erreichte nach Angaben der Marine nach 45 Minuten eine erste Flutwelle das Land. Nach Angaben des Tsunami-Warnzentrums für den Pazifik verursachte das Beben mehrere Tsunami-Wellen, die höchste mit 2.3 Metern.

Im Gebiet von Iquique wurden nach Angaben des Gouverneurs mindestens zwei Menschen durch das Beben getötet und drei schwer verletzt. Einige Straße wurden durch Erdrutsche blockiert. Weitere Informationen über Schäden und Opfer lagen zunächst nicht vor.

In den peruanischen Städten Tacna, Moquegua und Arequipa fiel teilweise der Strom aus. Berichte über schwere Schäden oder Opfer in dem Land gab es nicht.

Die Kupferbergwerke im Norden Chiles und im Süden Perus verzeichneten keine schweren Schäden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick