Schwere Überschwemmungen in Italien

Nach starken Regenfällen ist es in Italien zu Überflutungen gekommen. In Senigallia, nördlich von Ancona, trat ein Fluss über die Ufer.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In Senigallia, nördlich von Ancona, trat der Fluss Cesano über die Ufer. Er mündet dort in die Adria. Ein Mann starb. Der Krankenwagen konnte nicht kommen.

Nach starken Regenfällen ist vor allem die mittelitalienische Region von heftigen Überflutungen betroffen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***