Fiat ruft wegen Brandgefahr 780.000 Kleinbusse zurück

Fiat Chrysler ruft etwa 780.000 Kleinbusse in die Werkstätten zurück. Wegen eines defekten Schalters besteht Brandgefahr. Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2010 bis 2014.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Fiat Chrysler ruft etwa 780.000 Kleinbusse in die Werkstätten zurück, bei denen wegen eines defekten Schalters Brandgefahr besteht.

Es seien 36 Fälle von Überhitzung bekannt, teilte der Konzern am Freitag mit. Wie oft dies zu einem Brand geführt hat, wollte ein Sprecher nicht sagen. Verletzte habe es nicht gegeben.

Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2010 bis 2014, die überwiegend in Nordamerika verkauft wurden. Zuvor hatte Ford einen Rückruf für 750.000 Autos gestartet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***