Video: Russischer Abgeordneter singt Protestlied im Parlament

Ein russischer Parlamentsabgeordneter hat mit dem Singen eines Volksliedes gegen den ESC-Sieg von Conchita Wurst aus Österreich protestiert. Er widme das Stück den „dunklen Mächten“ in Europa und Amerika.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Aus Protest gegen den Sieg von Österreichs Conchita Wurst beim Eurovision Songcontest hat ein russischer Parlamentsabgeordneter am Mittwoch im Plenum ein Volkslied angestimmt. Oleg Nilov war generell der Meinung, dunkle Mächte hätten den Sieg der russischen Teilnehmerinnen verhindert:

„Um es zusammenzufassen: Sie mögen nicht einmal unsere Lieder. Ich rede hier von der Eurovision. Sie mochten unsere Mädchen nicht, weil sie Zöpfe haben und keine Bärte. Ich hatte das nicht geplant, aber ich möchte dieses Volkslied – bisherige Songcontests haben ja gezeigt, dass Europäer und Amerikaner Volkslieder lieben“.

Der Wurst-Sieg am Wochenende hatte in Russland heftige Diskussionen ausgelöst. Das Land hatte im letzten Jahr ein Gesetz verabschiedet, das die Verbreitung „homosexueller Propaganda“ verbietet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***