Nur 40 Prozent der Deutschen interessieren sich für EU-Wahl

Auch wenige Tage vor der EU-Wahl ist das Interesse an dem Urnengang eine Minderheitenfeststellung: 60 Prozent der Deutschen nehmen die Wahl gar nicht wahr. Von den 40 Prozent der Interessierten würden mehr als 50 Prozent die Große Koalition wählen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Wenige Tage vor der Europawahl zeichnet sich einer Umfrage zufolge in Deutschland weiterhin ein eher geringes Interesse an dem Urnengang ab. In dem am Donnerstagabend veröffentlichten Politbarometer des ZDF gaben 40 Prozent an, dass sie die Wahl sehr stark oder stark beschäftigt. Das sind zwei Prozentpunkte mehr als in einer Befragung der vergangenen Woche. 59 Prozent äußerten geringes oder überhaupt kein Interesse, drei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Wenn schon jetzt Europawahl wäre, kämen CDU und CSU der Umfrage zufolge auf 37,5 Prozent (minus 0,5) und die SPD auf 26,5 Prozent (minus 0,5). Die Grünen erreichten zehn Prozent (minus eins), die FDP läge bei 3,5 Prozent (plus 0,5) und die Linke bei 7,5 Prozent (minus 0,5). Etwas verbessern würde sich die AfD mit sieben Prozent (plus eins).

Die Befragungen wurden den Angaben zufolge vom 21. bis 22. Mai 2014 bei 1.248 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***