Überraschung in der Ukraine: Poroschenko auf Anhieb mit absoluter Mehrheit

Der Unternehmer Petro Poroschenko dürfte ersten Prognosen zufolge neuer Präsident der Ukraine werden. Er erreichte demnach am Sonntag im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Schokoladenzar Petro Poroschenko dürfte ersten Prognosen zufolge neuer Präsident der Ukraine werden. Der 48-Jährige erreichte demnach am Sonntag bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit. Den Prognosen zufolge kommt er auf über 57 Prozent der Stimmen und landet damit deutlich vor der Zweitplatzierten Julia Timoschenko, die bei knapp 13 Prozent liegt. Poroschenko ist Süßwaren-Fabrikant und einer der reichsten Männer der Ukraine. Er galt als Favorit für das oberste Amt im Staat.

Poroschenko erklärte sich kurz nach der Wahl zum Sieger und kündigte an, so schnell als möglich ein Handelsabkommen mit der EU unterzeichnen zu wollen.

Dass er auf Anhieb die absolute Mehrheit erreicht ist eine Überraschung und bestätigt, was sich bereits in den Tagen vor der Wahl abgezeichnet hatte: Russland und der Westen wollen den Konflikt um die Ukraine beilegen und werden unter Aufsicht des IWF das Land in die internationale Wirtschaftsgemeinschaft eingliedern. Die Gewinner eines solchen Prozesses sind in der Regeln nicht die normalen Bürger (mehr zu diesem Prozess, der nach dem überraschenden Wahlergebnis nun beschleunigt stattfinden dürfte – hier).

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick