„Wahre Finnen“ enttäuscht: Sie hatten mehr erwartet

Die Euro-Skeptiker im Hohen Norden verdoppeln zwar ihre Mandate im finnischen Kontingent, sind aber dennoch unzufrieden. Es schient, als wäre viele Euro-Skeptiker der Wahl ferngeblieben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die „Wahren Finnen“ werden 2 der 13 finnischen EU-Sitze bekommne, Das ist einer mehr als beim letzten Mal, allerdings einer weniger als die EU-skeptische Partei erwartet hatte. Bei der Parlamentswahl 2011 hatten die Wahren Finnen 20 Prozent der Stimmen erreicht.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick