EU-Wahlen: Diese Parteien ziehen ins Europaparlament ein

Mit einer Wahlbeteiligung von 48,1 Prozent sind die Nichtwähler die stärkte Partei in der EU. Doch ein Mandat kann man durch Ignorieren nicht erwerben. Die DWN dokumentieren das Endergbnis.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Martin Sonneborn (li.), Ex-„Titanic“-Satiriker und Vorsitzender der „Partei“, musste 2011 nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen in der Parteizentrale der FDP in Berlin noch das Podium gewaltfrei kapern, ehe er von einem Mitarbeiter der FDP-Pressestelle von der Bühne entfernt wurde. Bei der EU-Wahl erreichte die Spaßpartei von Sonneborn 30 Prozent der Mandate der FDP – ein Erdrutschsieg.

Sitzverteilung

gewinne und verluste

Die Ergebnisse nach Bundesländern finden Sie hier.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick