Hacker kündigen Angriffe auf Sponsoren der Fußball-WM an

Die Hacker von Anonymus bereiten Angriffe auf die Sponsoren der Fußball-WM vor. Als Ziele werden Adidas, Emirates, Coca-Cola und Budweiser genannt. Mit der Aktion soll gegen die Gigantomanie bei der WM protestiert werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das Internet-Kollektiv Anonymous bereitet nach Angaben eines Computer-Hackers Cyber-Attacken auf Sponsoren der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien vor. Damit solle gegen Verschwendung im Zusammenhang mit den Ausgaben für das Turnier protestiert werden, sagte am Freitag der Hacker, der nach eigenen Angaben in die Pläne eingeweiht ist und unter dem Alias Che Commodore fungiert. Die Gruppe habe bereits getestet, welche Seiten am anfälligsten seien. Als potenzielle Ziele nannte er den deutschen Sportartikelhersteller Adidas, die Fluggesellschaft Emirates, Coca-Cola und Budweiser. „Wir haben einen Angriffsplan.“

Die WM beginnt am 12. Juni. Gegen das Turnier kommt es regelmäßig in Brasilien zu Protesten. Die Demonstranten beklagen massive Ausgaben für die WM, etwa für Stadien, während im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen großer Mangel herrscht.

Che Commodore äußerte sich von einem unbekannten brasilianischen Ort in einem über Skype geführten Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Es war nicht möglich, seine Identität oder seine Verbindung zu Anonymous zu verifizieren.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick