Michael Schumacher aus dem Koma erwacht

Michael Schumacher ist nach sechs Monaten aus dem Koma erwacht und hat die Klinik in Grenoble verlassen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Knapp ein halbes Jahr nach seinem schweren Ski-Unfall in den französischen Alpen ist Michael Schumacher aus dem Koma erwacht. Der Formel-1-Rekordweltmeister habe die Klinik in Grenoble verlassen, teilte seine Managerin Sabine Kehm am Montag mit. „Er ist nicht mehr im Koma.“ Nun beginne eine lange Phase der Rehabilitation. Schumacher war am 29. Dezember beim Skifahren in den französischen Alpen abseits der Piste mit dem Kopf gegen einen Felsen geprallt. Dabei erlitt er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Seitdem lag er in der Universitätsklinik von Grenoble im künstlichen Koma. (

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***