Erfolgs-Buch: „Die Plünderung der Welt“ bereits in zweiter Auflage

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier übertrifft alle Erwartungen: Nach nur einem Monat ist die erste Auflage ausverkauft. Der Verlag spricht von einem überraschenden Erfolg, weil das Buch offenkundig in kurzer Zeit ein breites Publikum gefunden hat. Auch die Medien zeigen starkes Interesse: Mehr als 120 Rezensionsexemplare wurden angefordert. Bei einer Sendung des MDR für die ARD war das Interesse der Zuhörer ungewöhnlich groß.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Das neue Buch, „Die Plünderung der Welt“, von Michael Maier, dem Herausgeber der Deutschen Wirtschafts Nachrichten, ist zu einem überraschenden Erfolg auf dem Buchmarkt geworden: Nur ein Monat nach dem Erscheinen ist das Buch restlos ausverkauft (die letzten Restexemplare gibt es noch bei Amazon). Der Verlag hat bereits die zweite Auflage gedruckt, die dieser Tage in den Handel kommt. Ein Verlagssprecher des Münchner FinanzBuch-Verlags sagte: „Wir sind überrascht über den großen Erfolg und freuen uns, dass das Buch in so kurzer Zeit ein derart breites Publikum gefunden hat.“

Besonders bemerkenswert ist, dass das Buch auch Leser erreicht, die nicht aus dem engeren Wirtschafts-Segment kommen. So lobt Sandra Nasic, die Front-Frau der deutschen Rock-Band Guano Apes das Buch im Magazin FOCUS mit den Worten: „Ein ungeheuer informatives Buch, das Missstände unserer Zeit anprangert und dabei auch noch wahnsinnig gut geschrieben ist. Vorsicht: Hochspannung!“

Über dieses Lob hat sich der Autor ausdrücklich gefreut – und sich sofort die neue CD „Offline“ der Gruppe Guano Apes gekauft. Die Musiker sind Echo- und MTV Music Award-Gewinner und haben bereits über 4 Millionen Platten verkauft. Maier: „Offline ist mit seiner klaren Sprache und ehrlichen Komposition die ideale Musik zum Buch. Es ist eine Musik, die zwar modern mit allen Stilmitteln arbeitet, aber noch nicht verdorben ist vom Kommerz der Musik-Industrie. Ich empfehle die CD allen Lesern!“ (hier die CD bestellen und die couragierten Musiker unterstützen).

Offline arbeiten auch die etablierten Medien bereits sehr intensiv mit dem Buch: Über 120 Rezensionsexemplare wurden beim Verlag angefordert (Anmerkung für die Leser: Rezensionsexemplare werden kostenlos an die Journalisten abgegeben – gratis nicht etwa, weil die Journalisten Schnorrer wären, sondern weil sie das Buch in der Absicht anfordern, darüber zu berichten). Die großen Zeitungen von FAZ, SZ, Bild, Spiegel bis hin zur Welt lesen momentan das Buch intensiv.

Die Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Sender interessieren sich besonders für die Thematik: ARD, SWR, WDR, Hessischer Rundfunk, Bayrischer Rundfunk, rbb und ZDF haben – wie auch RTL – Rezensionsexemplare angefordert und studieren das Buch mit Feuereifer.

Wie sehr das Buch bei die Kunden der öffentlich-rechtlichen Sender für das Thema einen Nerv trifft, zeigte sich bei einer Präsentation des Buches im ARD-Radio zum Erscheinen des Buchs am 8. Mai (sehr kundig geführt von MDR-Moderator Sven Kochale). Das Interesse der Zuhörer war nach Aussage des MDR „sehr groß“: Für die 3 vom Verlag zur Verfügung gestellten Freiexemplare gab „weit über 100 Anfragen“ nach dem Buch vonseiten der Zuhörer.

Die Zeitungen Die Presse (Wien – in der renommierten Wochenend-Beilage Spectrum) und die Berliner Zeitung (im feuilletonistischen und ebenfalls sehr angesehenen Wochenend-Magazin), bei denen Maier früher jeweils Chefredakteur war, brachten ausführliche Vorabdrucke des Buchs.

Verlagsintern liefert sich das Buch ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem weiteren, sehr erfolgreichen Titel aus demselben Haus: Auch das Buch von Philipp Bagus und Andreas Marquart, „Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden“ läuft ausgesprochen gut und geht ebenfalls bereits nach wenigen Wochen in die zweite Auflage (hier bestellen, ein sehr empfehlenswertes Buch!).

Maier beleuchtet in dem Buch alle Beteiligten und ihre Rolle: Regierungen, Parteien, Banken, die Finanzinstitutionen und die Konzerne. Er gibt eine historische Einordnung der aktuellen Schulden- und Finanzkrise und zeigt Auswege, wie sich der einzelne schützen kann – aber auch, warum der Einzelne aufwachen und Widerstand leisten sollte. Georg Hodolitsch vom Münchner FinanzBuch Verlag fasst das Buch im Video zusammen (am Anfang des Artikels).

Der Verlag beschreibt den Inhalt des Buches so:

Unbemerkt von der Öffentlichkeit treibt eine internationale Clique aus Politikern, Lobbyisten, Bankern und Managern die Plünderung der Welt voran. Eine globale Feudalherrschaft entsteht: Die Reichtümer der Erde wandern zu einer winzig kleinen Gruppe im Innersten des Finanzsystems. Die Regierungen wollen zu den Profiteuren zählen und zwingen ihre Bürger zu immer neuen Opfern.

Unterstützt von mächtigen und verschwiegenen Organisationen wie der Weltbank, dem IWF, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und den Zentralbanken plündern die Regierungen die privaten Vermögen und kündigen den wirklich Bedürftigen die Solidarität auf. Ozeane von wertlosem Geld überfluten die Welt, während sich globale Finanzströme der demokratischen Kontrolle entziehen. Recht wird nach Belieben gebrochen. Willkür ist die neue Ideologie. Anstand ist ein Fremdwort geworden.

Um ihre eigene Haut zu retten, sind Regierungen und Finanzindustrie entschlossen, die Welt ohne Rücksicht auf Verluste zu plündern.

Was bedeutet das für den Einzelnen?
Ist Widerstand möglich? Gibt es gar eine Revolution?

Das Buch hat es auf Anhieb unter die Bestseller-Listen bei Amazon geschafft. Top 10-Rezensent Volker M. schreibt:

„Maiers Analysen sind immer verständlich, konkret und nachvollziehbar und werden durch ein ausführliches Quellenverzeichnis belegt. Für mich ist Die Plünderung der Welt eine der besten Darstellungen zum Thema, mit vielen neuen Erkenntnissen und Denkanstößen zur Finanz- und Schuldenkrise. Es liest sich wie ein Krimi – oder sagen wir eher wie ein Drama. Leider ist es keine Fiktion.“

Bestellen auch Sie das Buch und unterstützen Sie damit die Unabhängigkeit der Deutschen Wirtschafts Nachrichten!

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier.

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier.

Michael Maier
Die Plünderung der Welt
Wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen 288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag 19,99 € (D), 20,60 € (A)
Auch als E-Book erhältlich
ISBN 978-3-89879-853-2
FinanzBuch Verlag, München 2014

Das Buch ist überall im Buchhandel erhältlich. Beim Verlag kann es hier bestellt werden.

Das Buch ist bei Amazon erhältlich – hier.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick