„Plünderung der Welt“ wird Bestseller bei „Manager Magazin“

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier hat es auf Anhieb auf Platz 6 der meistverkauften Wirtschaftsbücher Deutschlands geschafft, die auf der renommierten Bestseller-Liste des „Manager Magazins“ gelistet sind. Das Buch empfiehlt sich wegen seiner Aktualität als Urlaubslektüre. Die Fachpresse lobt das Buch als „unterhaltsam und frech“.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Das neue Buch von Michael Maier schaffte es auf Anhieb auf die mm-Bestseller-Liste.

Das neue Buch von Michael Maier schaffte es auf Anhieb auf die mm-Bestseller-Liste.

Weiterhin viel Beachtung findet das neue Buch des Herausgebers der Deutschen Wirtschafts Nachrichten, Michael Maier. Das Buch hat es aus dem Stand in die Bestseller-Liste des „Manager Magazins“ (mm) geschafft. Platz 6 nach nur wenigen Wochen unter den meistverkauften Wirtschaftsbüchern Deutschlands. Dieser Erfolg ist sehr bemerkenswert, denn er zeigt, dass das Buch „Die Plünderung der Welt“ im Buchhandel stark gefragt ist. Die Bestseller werden vom Fachmagazin „buchreport“ für mm ermittelt. Sie „basiert auf den Abverkäufen aus circa 500 repräsentativ ausgewählten Buchhandlungen“, wie mm schreibt.

Kritische Bücher scheinen insgesamt sehr gefragt zu sein: Auch das neue Buch von Matthias Weik und Marc Friedrich, „Der Crash ist die Lösung“, schaffte es in die Liste und führt diese sogar an. Und ein Klassiker aus dem FinanzBuch Verlag München, der schon vor einiger Zeit erschienen ist, taucht bei mm auf: Martin Hellwig und Anat Admati kommen mit der bankenkritischen Analyse „Des Bankers neue Kleider“ auf den 14. Rang.

Auch die Wirtschafts-Fachpresse greift die Thesen Maiers auf. Der Ökonomenblog schreibt:

„Der Staat pumpt unaufhörlich Geld in den Markt. Doch dieses Geld ist kaum etwas wert, weil ihm keine Leistung und kein Wert entsprechen – und so wird bald die Jagd auf die realen Werte folgen. Um der möglichen Plünderung der Welt zu entkommen, rechnet Michael Maier mit der Finanzwelt und den Politikern ab. Er verlangt mehr Preisstabilität, mehr soziales Unternehmertum und mehr Mitspracherecht für die Bürger – ein unterhaltsam und frech geschriebenes Buch mit guten, aber wohl nicht immer realistischen Lösungsvorschlägen…Mit seinen Vorschlägen wirkt Maier ein wenig wie ein Romantiker im Rebellenkostüm. Das ist mehr sympathisch als kitschig. Für ihn geht es in erster Linie um Fairness. Letztlich kann eine global arbeitsteilige Gesellschaft für ihn nur dann funktionieren, „wenn jeder fair handelt, wenn jeder auf seinen persönlichen Vorteil verzichtet, den er nur erringt, indem er andere hintergeht.“

Das Ludwig-Mises-Institut hat Maier zu seinen Thesen interviewt.

Die kritische Anlage-Beratungswebsite „Optimal Banking“ hat den DWN-Herausgeber zu einer Motivation befragt. Tanja Janecke schreibt:

„Gerade den Tages- und Festgeldanlegern unseres Portals und Reports möchte ich dieses Buch ans Herz legen, denn auf dieses Vermögen hat die im vorliegenden Buch genannte „Finanz-Elite“ es besonders abgesehen.“

Das Buch ist wegen der aktuellen Vorschläge des IWF zur Lösung der Schuldenkrise brandaktuell und empfiehlt sich als Sommerlektüre. Denn Maier schreibt das Buch nicht wie ein trockenes Fachbuch, sondern wie einen Krimi, indem er anhand von vielen Beispielen die dramatische Entwicklung sichtbar macht, die insbesondere den Deutschen noch bevorsteht.

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier.

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier.

Michael Maier
Die Plünderung der Welt
Wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen 288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag 19,99 € (D), 20,60 € (A)
Auch als E-Book erhältlich
ISBN 978-3-89879-853-2
FinanzBuch Verlag, München 2014

Das Buch ist überall im Buchhandel erhältlich. Beim Verlag kann es hier bestellt werden.

Das Buch ist bei Amazon erhältlich – hier.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick